•  
  •  

In diesem Jahr wollen wir gemeinsam einen Ausflug unternehmen und einige gemütliche Stunden beim Angeln und Beisammensein verbringen. Ohne den Aufwand zu scheuen, wagen wir uns an einen langen Ausflug und haben etwas gefunden, das auch eine flexible Teilnahme möglich macht. Für diejenigen, die die Zeit aufbringen können, wird der Ausflug ein verlängertes Wochenende werden. Für andere wird es ein Wochenendausflug.

Auf der Melchsee-Frutt steht das „Schiihuis“ des Ski Club Flüeli-Ranft und wartet auf uns.

Das Schiihuis liegt etwa 15 Fussminuten weg vom Dörfli (Nr. 3) an leicht erhöhter Lage auf dem Distelboden (Nr. 9).

Das Haus hat 7 Schlafräume mit insgesamt 44 Schlafgelegenheiten. Für unseren Ausflug haben wir das ganze Haus gemietet. Es hat also für viele Platz und wir brauchen bloss Schlafsäcke mitzunehmen. Neben den Schlafgelegenheiten gibt es auch zwei gut ausgestattete Küchen und einen Essraum für 44 Personen.
Das Haus verfügt über Duschen, welche benutzt werden können.
Wichtig: Im ganzen Haus herrscht Rauchverbot und Haustiere sind auch nicht erlaubt.

Damit die Kosten klein gehalten und ein kameradschaftlicher Rahmen garantiert werden kann, werden wir uns selber bekochen. Den Koch haben wir bereits gefunden respektive er hat sich spontan selber zur Verfügung gestellt…

Fischerei

Die Fischerei auf der Melchsee-Frutt bietet für jeden Fischer was. Sei es mit der Bienenmade oder dem Wurm unter dem Zapfen, Buldo oder Spirolino, beim Werfen mit dem Löffel, Wobbler oder Drop-Shot oder gar mit der Fliegenrute und einer Trockenfliege, Nassfliege oder Streamer – mit allem lässt sich auf der Melchsee-Frutt ein Fisch überlisten.

Das lange Wochenende lädt geradezu dazu ein, sich auch einmal an einer ungewohnten Technik zu versuchen. Für dieses Jahr werden wir mehrere Spezialisten an der Fliegenrute wie auch die entsprechende Ausrüstung dabei haben. Da kann sich der eine oder andere an den Geräten versuchen...

Köder: Der Frutt-Ladä führt ein bescheidenes Sortiment an Fischereiartikel. Es können aber nur künstliche Köder gekauft werden. Lebendige Köder wie Bienenmaden und Würmer müssen mitgebracht werden.
Köderfisch: Im Melchsee wie auch im Tannensee hat es jede Menge Elritzen. Diese dürfen gefangen und als toter Köderfisch benutzt werden.

Informationen rund um die Fischerei und Patent-Gebühren finden sich hier.
Die Kenntnisse und Einhaltung des Fischereireglementes Melchsee-Frutt werden vorausgesetzt.

Organisation

Der Fischereiverein tritt als Organisator auf und stellt seine Logistik zur Verfügung. Damit eingeschlossen ist, dass die Kosten für Kost und Logis von der Vereinskasse vorfinanziert werden.

Maximale Teilnehmerzahl:  44

Teilnahmeberechtigt: Vereinsmitglieder mit Partner

Anmeldung: Die Informationen und das Anmeldeformular wurde jedem Mitglied per Post zugestellt. Da die Teilnehmerzahl beschränkt ist, werden die Anmeldungen anhand des Eingangsdatums berücksichtigt. Damit auch für Dich ein Schlafplatz reserviert ist, raten wir zu einer raschen Anmeldung. Nach Ablauf der Anmeldefrist wird jedem Teilnehmer eine detailliertere Planung wie auch eine Teilnehmerliste zugestellt, damit Fahrgemeinschaften gebildet werden können.
Bis zum Ausflug wird so weit wie möglich per E-Mail kommuniziert. Während dem Ausflug wird jeder Teilnehmer über eine Liste mit den mobilen Rufnummern sämtlicher Teilnehmer wie auch der wichtigsten lokalen Nummern verfügen.

Der Stand der Anmeldungen siehe auf der Hauptseite.

Kosten
Der Betrag für den Ausflug setzt sich aus Tagespauschalen zusammen. Eine Pauschale beinhaltet ein Abendessen, die darauf folgende Übernachtung und das anschliessende Morgenessen (Brunch) inklusive der Getränke. Die Kosten für den Ausflug sind vor Ort auf der Melchsee-Frutt bar zu bezahlen.

Tagespauschale pro Person:         CHF 40.-

In dieser Pauschale nicht inbegriffen sind die Kosten für Fischereipatente, Transport (Fahrt von und nach Melchsee-Frutt, Parkplatzgebühren, Bergbahnen und Fruttli-Zug) und auswärtige Verpflegung wie auch stark alkoholhaltige Getränke.

Grobes Reiseprogramm

Donnerstag, 06. August 2015

10:45 Uhr:
1. Treffpunkt Autobahn Bern – Interlaken, Rastplatz Buchholz West (1. Rastplatz nach der Autobahnausfahrt Thun-Süd). Danach weiterfahrt via Interlaken, Brünigpass, Sarnen, Kerns zum 2. Treffpunkt

12:00 Uhr:
2. Treffpunkt grosser Parkplatz auf der Stöckalp. Danach wird im Konvoy auf den grossen Parkplatz auf der Melchsee-Frutt gefahren. Ab hier darf nur noch mit einer Sonderbewilligung weiter gefahren werden. Wir werden diese Bewilligung für ein oder zwei Fahrzeuge haben, um damit uns, sämtliches Gepäck wie auch den ganzen Proviant zur Hütte zu fahren. Alle anderen Fahrzeuge müssen auf dem grossen Parkplatz bleiben. Die Unterkunft kann wochentags normalerweise direkt, spätestens aber ab 15:00 Uhr bezogen werden. Das Schiihuis ist ab dem grossen Parkplatz zu Fuss in etwa 20 Minuten erreichbar.

Freitag, 07. August 2015 und Samstag, 08. August 2015:
Eine fixe Ankunftszeit mit Abholung auf dem grossen Parkplatz auf der Melchsee-Frutt wird erst nach der Anmeldefrist festgelegt. Eine individuelle Anreise ist den ganzen Tag möglich (Abendessen um ca. 19:00 Uhr)

Sonntag, 09. August 2015:
Individuelle Abreise. Die Unterkunft respektive das Haus muss spätestens um 11:00 Uhr aufgeräumt und gereinigt verlassen werden. Es darf aber noch den ganzen Tag gefischt werden.

Nun fehlt nur noch eines: Deine Anmeldung...

29 Teilnehmer

Gesamtgewicht 113.364 Kg ohne Zuschlag Edelfische
Weissfisch         84.213 Kg
Edelfisch           29.151 Kg

Edelfische:
20 Hechte, 27 Egli, 1 Forelle und 1 Aal

Der Chef Nikles Adrian vor der Waage

Nun wird der Durst und Hunger nach dem Fischen gestillt.

Eine gewisse Schlaflosigkeit ist ersichtlich.

Noch sind nicht alle Fische gereinigt

Einer ist immer noch am putzen

Nicht der schnellste

Danz Peter!


Peter Känel                                                            30.08.2010

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX 

Mit 41 Erwachsene und 5 Kinder wurde dieser Anlass seit langem nicht mehr so gut besucht, obschon 7 Mitglieder die immer dabei sind, in Irland waren.

Es war ein Super - Anlass !!!!!

Ich möchte mich bei allen recht herzlich bedanken.

Die erste Überraschung ein Zopf von 90 cm.

Ein Anlass mit Kind und Kegel

Die Stimmung war Ausgezeichnet

Auch mit den Kindern wurde gespielt.

Die Liebe kam nicht zu kurz

Auch der Präsi ist da!

Der Koch erkundigt sich bei den Gästen

Schon wieder eine neue Liebe???

Auch die jung gebliebenen Walters sind dabei


Was ist da lustig?

Ab zum Nachtisch

Gibt es noch etwas!

Unser spitzen Koch

Der Abwasch wurde erledigt.

Ramseier Andreas
Walter Rosa
Maja Studer

Superleistung

DANKE!!!!!!!


Am Sonntagmorgen beim Aufräumen nächste Überraschung

Heiniger Hans ist aufgetaucht.

Alte Geschichten werden aufgefrischt.

Nun muss der Bart weg.

Noch ein Foto mit der Vereinsfahne.


Peter Känel                                                          30.08.2010

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Ohne die Zahlen zu kennen, war dieses Fischessen ein riesen Erfolg so wurden 350 Kg. Zanderfilet verkauft.

Im Namen des Vorstandes möchte ich mich bei unseren Gästen und den zahlreichen Helfern recht herzlich bedanken!!!

Unsere Endprodukte

Die ganze Palette

So werden die Fische von der Equipe in Kallnach angeliefert.
(leider keine Fotos)

Nun kommen die Fische in den Korb.

Die ersten Fische sind bereit

Dazu noch Pommes

Die Ersten Portionen werden zubereitet

Hier die Küchenmanschaft

Noch etwas orientierungslos

Rasch noch ein Foto

Jetzt gehts Los.

Auch bei der Fischausgabe wird gearbeitet


Rosa hat alles im Griff.

Ob das gut kommt?

Einsatz total.

Habe ich an alles gedacht?

Was gibt es hier zu schauen.

Auch zuschauen ist Arbeit!!

Letzte Besprechung vor dem Einsatz.

Noch ein kleines Foto für die Presse

Nun können die Gäste kommen

Noch eine kleine Reparatur.

Auch der Chef muss sich verpflegen.

Welchen Tisch muss ich bedienen.

Doris braucht noch einen kleinen schluck.

Toni noch nicht angezogen!!!

Der Getränkewagen ist aufgefüllt.

Noch eine kleine Pause.

Bitte etwas freundlicher.

Noch ist das Zelt leer.

Noch Zeit für ein Foto.

Auch Reklame muss sein.

Nun geht es richtig Los.

Heinrich schon wieder ein Bier?

Christine

Keine Arbeit?

Gibts hier erwas auszusetzen?

Die Stimmung ist gut!!

Es schmeckt!!

Auch Gründungsmitglieder sind anzutreffen

Auch Mineralwasser wir getrunken!

Adrian solltest du nicht in Kallnach sein

Auch Lügen werden erzählt.

Nun ist das Festzelt bis auf den letzten Platz belegt.

Bis 22.00 Uhr 

Auch unser Fischlieferant ist anwesend.


Chef der Bar

Seine 2 Hilfskräft mit Humor

Diese Augen!

Alkohol oder
schlechtes Foto?

Was ist Da?

Unsere Preisliste der Bar

Die ersten Gäste sind auch an der Bar eingetroffen.


Hanni wieder eine der ersten an der Bar

Sehen die, die Frau nicht?

Neben der Bar ist er noch für das Eis zuständig.



Das Teufelsgetränk

Der este 1/2 Meter wird vorbereitet.

Nun werden noch Doppelmeter verlangt.

Gäste auch am Abend

Noch mögliche Verbesserungen für nächstes Jahr?

Grosse Diskussion

Ab an die Bar, es hat viele Gäste.

Gibts ein Problem ?

Eine neue Liebe?

Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr

Peter Känel                                                         30.08.2010

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Nun ist die Fischsaison so richtig eröffnet worden.

Der Fangerfolg hält sich in Grenzen  "Nebensache!!!!!"

Zum Mittagessen " Kaninchen mit Teigwaren" sind ca. 30 Personen "Jäger und Fischer" eingetroffen.

Koch: Schläfli Peter      (Courmet Koch 18 Punkte)  


Die Vorbereitungen für das Apero werden getroffen.

Kaninchenleber


Der Wein ist schon auf dem Tisch.


Unser Courmetkoch ist schon beim anbraten des Fleisches


Ein Gast ohne Anglerausrüstung ist eingetroffen

Joder Rudolf

Hat er auch Wein dabei???


Das sieht schon lecker aus.


Jetzt ist Fütterung der Fischer und Jäger.


Der Platz zum Essen wird knapp.


Hier sind auch 3 die keinen Platz fanden.


3 weitere ohne Sitzplatz.

Ausser das nicht alle einen Sitzplatz hatten, war es einen gelungener Tag

Auch das Wetter spielte mit.

Das Essen kann fast nicht übertroffen werden.
Danke Courmetkoch Peter, von mir noch 1 Cormetpunkt dazu "neu 19 Punkte"

Bei allen möchte ich mich und der Vorstand des Fischverein Oltigen Niederried herzlichst bedanken.


18.03.2010                                     Känel Peter


XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Es wurden 32 Mitglieder Aufgeboten inkl. Vorstand:
- 13 Entschuldigt
-   4 Nichtentschuldigt
- 15 Anwesend + 4 Freiwillige

Es wurden 2 Gruppen gebildet:
1. Gruppe unter der Leitung von Danz Peter zuständig für das Bachputzen.
2. Gruppe unter der Leitung von Käser Marcel für das Abfischen.

1. Vorbereitung für den Arbeitstag

Bei eisiger kälte wurden die Helfer mit Kaffee und Gipfeli verpflegt.


Danke Felix für diese Idee.

Erste Vorbereitungen

2. Equipe für das Bachputzen


Nun geht es richtig Los.


Hier werden die geschnittenen Weiden zusammengeräumt


Es geht schnell vorwährts.


In dieser kälte zu bewegen ist nicht schlecht.


Mit Kettensägen werden die Weiden geschnitten.


Auch Peter Sigrist versucht Weiden zu schneiden. Mit seiner stumpfen  Kettensäge

3. Equipe für das Abfischen

Die Vorbereitungen für das Abfischen.


Nun wird versucht das Abfanggerät zu starten.


Letzte Vorbereitung für das Bachbett zu zu betreten. 


Jetzt geht es richtig Los um die Fische zu fangen


Schon ist eine schöne Forelle im Netz.


Und weiter geht es Bachaufwärts.

Es wurden 160 Fische gefangen und im Niederiedsee ausgesetzt.

Im Klubhaus wurden die Helfer anschliessend mit Hamme und Zopf verpflegt.

4. Der gemütliche Teil


Der Imbiss wurde von Walter Marti und seiner Frau gesponsert.

Besten dank.


Nun beginnt der gemühtliche Teil

Da werden alte Geschichten und Märchen erzählt.


Auch unser Präsident ist mit von der Partie


Der gemütliche Teil ist länger als die Arbeitszeit.

Bravo!!!

Ein gemütlicher Tag geht zu Ende!

Der Vorstand bedankt sich bei allen Helfer für die geleistete Arbeit.

07.03.2010                                     Känel Peter

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX